Travel • Fitness • Food • Lifestyle

Dienstag, 28. Juni 2016

THOUGHTS | Das Leben spielt sich offline ab - Die Sache mit der Liebe Teil I


 

 

So let's ignore each other, try to pretend the other person doesn't exist, but deep down, we both know it wasn't supposed to end like this.



Ich weiß ihr erwartet jetzt einen anderen Post. Einen Monatsrückblick wie der Juni so war. Der ist auch fertig, nur macht er plötzlich keinen Sinn mehr, also kann ich ihn nicht veröffentlichen.
Was gestern noch Sinn ergab, ist heute völlig anders.

Das Leben spielt sich offline ab.

Ich sitze jetzt hier - es ist fast 23 Uhr - im Garten, mit Headphones auf und versuche meine Gedanken in der Musik zu ertränken. Aber es klappt nicht. Alles ist anders.

Eigentlich sollte ich am Schreibtisch meine Sachen für die Uni fertig machen, aber noch nie haben Dinge für mich weniger Sinn ergeben als das was dort geschrieben steht. Ist jetzt auch egal. Es ist zu spät.


Wo soll ich anfangen und wo soll ich aufhören? Ist überhaupt alles vorbei oder geht die Geschichte nur andere Wege, Umwege vielleicht?


Ehrlich gesagt: Ich habe keine Ahnung.

Es ist, als wäre er irgendwie schon immer da gewesen. Irgendwas zwischen bester Freund und vielleicht doch der großen Liebe, nur dass man es eben noch nicht wissen kann.

Und warum? Weil das Timing beschissen ist.
Gibt es etwas schlimmeres als einen, wirklich wundervollen Menschen kennen zu lernen, nur der Zeitpunkt ist der Falsche?

Ich weiß es nicht.
Das ist mir noch nie passiert.

Das alles ist mir noch nie passiert.
Ich mache meinem Sternzeichen echt alle Ehre, ich bin Krebs.
Mein Schutzpanzer könnte kaum schwieriger zu knacken sein.

Ich denke jeder von uns ist schon verletzt worden.
Jede Enttäuschung öffnet die Augen und verschließt das Herz.
Immer.

Ich bin kein einfacher Mensch und ich weiß das auch. Mir fällt es unendlich schwer zu vertrauen und an meine Gedanken und tiefen Emotionen heranzukommen kann Monate dauern, Jahre und manche haben es nie wirklich geschafft.

Und dann steht da jemand vor dir, der nichts in Frage stellt. Der einfach da ist, dich so nimmt wie du bist. Der unerschrocken ist, der dir Fragen stellt, der keine Angst vor den Antworten hat. Der so offen ist, dass es außer Frage steht als zu folgen. Als sich zu öffnen, als anzukommen.

Und plötzlich berührt jemand deine Seele und zeigt dir Dinge die du von dir selbst nie kanntest.

Und plötzlich fühle ich mich unfassbar verletzlich. Ich bin auf einmal wirklich richtig verletzlich.
Verletzlich vor ihm, aber auch vor mir selbst.
Und plötzlich trifft dich der Schmerz da, wo du es nie erwartet hättest.
Weil du realisierst, dass es jetzt gerade einfach nicht geht.

Ich bin nicht verliebt. Ich war es auch nicht.
Aber ich hätte mir gewünscht, es wäre irgendwann passiert.
Ist es aber nicht.

Es hat sich zu jeder Sekunde richtig für mich angefühlt. Richtig schön. Richtig vertraut.
Und warum sollte man etwas bedauern, was einen für diesen Moment glücklich gemacht hat?

Eben.

Ich weiß, dass das Leben die schönsten Geschichten schreibt. Und wie Oma immer sagte "Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende."

Was auch immer das bedeutet, das Leben ist wunderbar. Trotz allem, wegen allem.
Wenn es etwas sein soll, dann wird es auch passieren.
Egal wann, egal wie, egal wo, egal mit wem.

Sometimes good things fall apart, so even better things can follow.

Alles im Leben passiert aus einem Grund und bereitet einen auf etwas vor, das noch kommen wird.
Und deswegen bin ich dankbar.

Dankbar für alles.


Kommentare:

  1. Liebe Sophie,

    ich weiß genau wie du dich fühlst. Ich glaube auf der Welt gibt es kaum eine schmerzhaftere Erfahrung als das.
    Aber erinnere dich daran, dass nur Dinge in deinem Leben passieren für die du auch stark genug bist um sie zu überkommen.
    Du bist einer der wunderbarsten Menschen die mir je begegnet sind und ich wünsche dir - wirklich - das aller Beste! Weniger hast du nicht verdient :-)

    Hinfallen. Krone richten. Weitergehen.
    GO FOR IT GIRL!

    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      vielen Dank für deine lieben Worte, ich habe mich sehr darüber gefreut!
      Und genau so ist es. Hinfallen, aufstehen und stärker denn je werden :)
      Am Ende wird alles gut!

      Allerliebste Grüße,
      Sophie ♥

      Löschen