Travel • Fitness • Food • Happiness

Sonntag, 28. Februar 2016

MONTHLY REVIEW #2 - February 2016



"You have the power within you to rise above whatever is currently seeking to bring you down."


Der Februar hat gefühlt gerade erst begonnen, da ist er schon fast zu Ende. Ob ich das gut finde oder nicht, weiß ich noch nicht so genau. Momentan bin ich wohl eher froh, dass die Zeit so verfliegt. Vielleicht in der Hoffnung, dass es bald wieder bergaufwärts geht. Der Februar brachte viele - nennen wir es Herausforderungen - mit sich. Obwohl ich das Gefühl hatte in den letzten 6 Monaten einen super Gesundheitszustand zu haben, ist das nun leider doch eher nicht der Fall. Als hätte das nicht gereicht, bin ich nun wieder alleine. Also beziehungsmäßig. Die unendliche Traurigkeit und der ganze Herzschmerz haben sich zum Glück schon wieder gelegt, denn ich konnte echt keinen klaren Gedanken mehr fassen. Etwas kaputt zu sehen, von dem man dachte es sei etwas ganz Besonderes tut unendlich weh. Ich hatte immer das Gefühl es lohne sich dafür zu kämpfen, aber es gab auch viele Situationen die mir aufgezeigt haben, dass wohl nur ich diesen Kampfgeist hatte. All die Bemühungen, Nerven und Kräfte hätte ich vielleicht besser in mein eigenes Seelenheil investieren sollen, anstelle sie so zu verpulvern. Wie sagt man so schön: Wer will findet einen Weg, wer nicht will findet Gründe. Es ist so verletztend wenn der Mensch der dir am allermeisten bedeutet hat, plötzlich nur noch Gründe sieht warum etwas nicht geht und es ihn auch nicht interessiert. Vielleicht muss ich lernen egoistischer zu sein, aber das kann ich einfach (noch) nicht. Das Leben kann eben nicht immer voller Sonnenschein sein. Nach einem Höhepunkt, geht es irgendwann immer bergab, aber der nächste Aussichtspunkt wartet bestimmt. Auch wenn man an manchen Tagen langsamer vorankommt, ist man immer noch schneller als jeder der liegen bleibt. Hinfallen, Krone richten, weiter kämpfen. Let's do this!
Oder wie es Caper sagen würde:


»Liebes Tagebuch, heute kann keiner mir was. (Nein!)
Ich gebe nicht auf, bin was ich bin, nie wieder beuge ich mich.
Augen über den Schultern, lache dem Neubeginn entgegen.
Vergeude nicht eine Sekunde, hole mich raus.
Dreh das Radio so was von laut auf.
Sie sollen sehen, wie gerade eben
die Sonne mich küsst und keiner kann auf die Parade regen.
Es ist als würde ein Drei-Meter-Mann marschieren,
Parkett unter mir jubeln und mich danach verlieren.
Ich schwebe nun, lebe nun
über den Dingen und keiner kann was dagegen tun.
Lebe gut, alte Welt schäme dich nicht,
vergiss das alte, gläserne Ich.

Ich bin unzerbrechlich, unverletzlich.
Mach mich unvergesslich.
Bin unermesslich stark und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt und der Vorhang fällt
und der Vorhang fällt.
« 

 


Gemacht Überwiegend für meine Prüfung gelernt, eine tolle Zeit in Düsseldorf verbracht, viele krasse Fortschritte im Training machen können und ganz viel Me-Time genossen.

Gekauft habe ich einen neuen Bikini für den Urlaub in Kapstadt und neue Sportklamotten.
 
Gelesen Bodo Schäfer - Die Gesetze der Gewinner (eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Unfassbar inspirierend und motivierend!)

Gegessen •  Ohne jetzt zu Schwindeln, habe ich diesen Monat so gesund gegessen wie noch nie und darauf bin ich auch ziemlich stolz. Ich hatte kaum Verlangen nach Süßkram und so langsam habe ich mich richtig an die Ernährungsumstellung gewöhnt.

Geliebt und zugleich gehasst die derzeitige Situation. Aber mehr geliebt. Das Beste kommt erst noch!
 
Gedacht »Don't chase people. Work hard and be yourself. Under these two principles, the right people will find their way into your life.«

Geplant Für März stehen keine großen Pläne ins Haus, da ich noch eine Hausarbeit schreiben muss und Ende März tatsächlich nochmal eine Prüfung stattfindet. Außerdem geht die neue Bike Saison wieder los und ich hoffe, dass ich mal wieder fahren kann. Wird allerhöchste Zeit nach der OP :) Ach und natürlich geht morgen die nächste Runde 60 Days of Fitness los, und darauf freue mich sehr!

Lieblingslied • Deichkind - Die Welt ist fertig 

Lieblingsvideo Capetown in a Timelapse (in 8 Wochen geht es los!)









ENG: You have the power within you to rise above whatever is currently seeking to bring you down. I have the feeling that February lasted just for 24 hours or something. It merely flew by. Maybe because of all the different tasks I hade to manage. I still have to write exams for college in March, so I literally don't have any holidays. Unfortunately this month was very challenging for me. Even though I had the feeling that my health situation has improved in the last six month - I was completely wrong with this feeling. And if that were not enough, I got separated from my boyfriend. I'm feeling slowly better, so all the heartache and all the sadness vanishes from day to day a little bit more. It hurts so much to see something broken, when it meant the whole world to you. I always had the feeling that it's actually worth to fight for it, but maybe I was the only one thinking that way. I better should have spent all this energy in my own well-being than in something that was always meant to fail. But that's what life is about. There always ups and downs and we should do the best of every situation. I'm sure the sun will rise again. Maybe not today, but very soon. Fall down seven times, stand up eight!




New Bag from Visual Statements Germany. Thank you!


My biggest addiction.


Low Carb Pancakes and not so Low Carb Donut


Birthday Gift Wrapping for my Bestie


My kind of Valentines' Day


8 Weeks Left Until my Flight to South Afirca


Got my third Tattoo: "Feel the fear and do it anyway!"


Fruit Infused Water




Follow me on Instagram @mrsalicious__ for daily pictures




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen