Travel • Fitness • Food • Happiness

Sonntag, 14. Februar 2016

SUNDAY THOUGHTS | 5 Tips: How to be Happier



»Happiness does not depend on what you have or who you are. It solely relies on what you think.« - Buddha


Manchmal frisst einen der Alltag geradezu auf. Stress, Hektik und schlechte Laune schleichen sich ganz langsam von hinten an, ohne dass man sich wehren könnte. Mitten in der Prüfungsphase, die noch 4 Wochen dauern wird, ist auch mir das schon mehrmals passiert. Dabei kenne ich mich so eigentlich gar nicht. Das Lächeln und  die gute Laune gehören einfach zu mir. Ich habe fünf Tipps gefunden, die mir weitergeholfen haben um gelassener, ausgeglichener und konzentrierter zu sein. Ich würde mich freuen, wenn sie auch dir weiterhelfen. Was sind deine Tipps für ein glücklicheres Leben?
Hinterlasse mir gerne deine Antwort als Kommentar unter diesem Beitrag.



#1 Sich Zeit für Freunde und Familie nehmen und den Alltag hinter sich lassen

Viel zu häufig lassen wir uns von unserem Alltag, der Arbeit oder dem Studium vereinnahmen. Natürlich sollte all dies eine hohe Priorität in unserem Leben einnehmen, allerdings dürfen wir niemals die Menschen um uns herum vergessen, die uns am Herzen liegen: sei es unsere Familie oder unsere Freunde. Auch gerade in stressigeren Zeiten kann eine Auszeit beim Kuchen essen und der Austausch mit unserem Umfeld Stress abbauen, sowie den Fokus auf andere Dinge lenken, sodass man im Endeffekt neue Kraft schöpfen kann um an seinen Projekten mit neuer Motivation weiterzuarbeiten.


#2 Sich bewusst und ausgewogen ernähren

Ja ich bin jetzt auch so eine die von gesunder Ernährung faselt und ich weiß, dass viele damit nichts anfangen können bzw. wollen. Das ist auch erstmal nicht schlimm. Jedenfalls sollten wir uns bewusst sein, dass wir ein Leben lang in unserem Körper wohnen müssen. Dementsprechend sollten wir ihn gesund und fit halten, ansonsten bekommen wir die Rechnung früher oder später ausgestellt. Seit den 70er Jahren wird unsere Ernährung von großen Lebensmittelkonzernen schlicht und ergreifend verzuckert. Und das betrifft uns alle. Wagt ein Experiment und geht durch den Supermarkt mit dem Ziel nur Produkte ohne Zuckerzusatz zu kaufen - ihr werdet erstaunt sein wie wenig von all den tausenden Produkten übrig bleiben. Es geht nicht darum sich Süßes und Fastfood gänzlich zu verbieten, sondern um die Balance: Eine schlechte Mahlzeit macht euch nicht dick, genauso wenig wie eine gute Mahlzeit euch schlank / gesund macht.


#3 Auch mal zur Belohnung Burger und Cupcakes essen

Da wären wir auch schon bei Punkt 3. Wenn ihr mal Lust auf ein Stück Kuchen oder zwei habt, dann esst es. Nichts ist schlimmer als sich Dinge prinzipiell zu untersagen. Das baut einen emotionalen Druck in euch auf, der es euch noch schwerer macht "durchzuhalten". Perfektionismus sollte nicht das Ziel sein, sondern ein abwechslungsreicher Lebensstil mit dem ihr euch auch im Alltag arrangieren könnt. Solange ihr ansonsten auf Ernährung und Bewegung achtet, wird euch ein Burger nichts anhaben können.


#4 Jeden Tag an seinen Zielen arbeiten und sich zu organisieren lernen

Regel Nummer 1: Seine Ziele zu kennen. Denn ohne ein Ziel vor Augen zu haben, könnt ihr im Leben nie weiterkommen. Werdet euch im Klaren, was für Lebensträume ihr hegt und was ihr unbedingt schon immer mal machen wolltet. Schreibt all das auf eine Liste, auch wenn die Punkte auf den ersten Blick für euch unrealistisch erscheinen mögen. Erinnert euch jeden Tag daran. Schritt für Schritt könnt ihr den Zielen so näher kommen, zum Beispiel indem ihr jede Woche einen bestimmten Betrag spart, Weiterbildungen nebenher macht oder etwas Neues lernt. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, also gebt euch Zeit, aber bleibt motiviert und versucht konsequent eure Produktivität zu steigern. So könnt ihr innerhalb weniger Wochen an einem Tag mehr erledigen als vorher an zwei Tagen.


#5 Träumen

Wir brauchen keine Angst zu haben früh zu sterben. Viel tragischer ist es schon tot zu sein, obwohl man eigentlich noch lebt. Haltet an euren Träumen fest. Gestaltet Visionen. Hört nicht darauf was die anderen sagen. Träumt viel und versucht die Träume wahr werden zu lassen. Überlegt euch einen Plan wir ihr eurer Vision näher kommen könnt und geht raus und beweist es euch selbst und allen die sagten ihr könntet dies nicht schaffen. Nur weil jemand anderes das Ziel nicht erreicht hat, heißt das noch lange nicht, dass ihr das nicht schaffen könnt. Glaubt immer an euch selbst & rock that shit!




#1 Take some time for your family and friends. Leave the daily routine behind you. 
#2 Nourish yourself balanced and healthy.
#3 Eat burger and cupcakes every now and then as a reward.
#4 Work on your lifegoals and learn how to organize yourself.
#5 Dream. 


Kommentare:

  1. Hi Anna-Sophie,

    ein sehr schöner Post und tolle Tipps.
    Mich persönlich macht es glücklich Zeit mit meinen Liebsten zu verbringen, einen erholsamen Spaziergang in der Natur zu machen und am Meer zu sitzen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      vielen Dank. Es freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt.
      In der Natur sein ist auch eine prima Möglichkeit um abzuschalten und sich einfach mal auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren. Da stimme ich dir voll und ganz zu!

      Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
      Sophie ♥

      Löschen