Travel • Fitness • Food • Happiness

Samstag, 8. November 2014

Jag talar svenska - Schwedisch lernen leicht gemacht


Ich liebe nicht nur das Reisen, sondern mir liegen auch die unterschiedlichen Sprachen sehr. Deshalb musste ich in meinem bisherigen Leben kaum Vokabeln 'büffeln'.

Irgendwann Anfang der 8.Klasse habe ich mir vorgenommen Finnisch zu lernen.
Da es allerdings in unserer Nähe keinen Kurs gab und mir die 16 Fälle in der Grammatik, auch nach Monaten, noch schleierhaft blieben, habe ich diese Sprache zunächst an den Nagel gehängt. 


Aus welchem Grund auch immer, reizen mich skandinavische Sprachen besonders und deshalb habe ich mich im April diesen Jahres spontan bei Babbel zum Schwedisch lernen angemeldet.



Skandinavien hat mich schon von Kindesbeinen an fasziniert.  

Darum würde ich in den nächsten Jahren unheimlich gerne Schweden bereisen und so kam mir dieses Angebot gerade recht.

Das umworbene Online-Portal hatte ich aus Erzählungen im Hinterkopf und wusste um die positiven Rezensionen Bescheid. Babbel bietet neben Englisch, Französisch und Schwedisch auch Türkisch, Portgugiesisch und zum Beispiel Indonesisch an.



 
Nach zwei Monaten Testzeit kann ich sagen, dass Babbel wirklich vollkommen empfehlenswert ist.  
Es ist simpel aber effektiv strukturiert, sodass man in kürzester Zeit beachtliche Sprachkenntnisse entwickeln kann.

Es trainiert innerhalb der Lektionen Vokabeln, Aussprache, Grammatik und das Hörverständnis.
Babbel verfügt ebenso über einen Wiederholmanager, der sich den eigenen Schwächen anpasst. So kann man spielend leicht die Vokabeln und Sätze wiederholen, welche einem innerhalb der Themenfelder schwerer gefallen sind als andere.

Einen großen Pluspunkt gibt es dafür, dass man Babbel nicht nur vom Laptop oder PC aus nutzen kann, sondern auch mit Hilfe der Login Daten, das iPhone und iPad von unterwegs aus zum Sprachentrainer umgestalten kann.

Befindet man sich im Mitgliederbreich, so kann man neben der Übersicht, auch andere Leute finden, welche die gleiche Sprache lernen oder mit denen man sich austauschen kann.
Ebenso kann man sehen für welche Sprachkurse man registriert ist und wieviele Punkte man dabei bereits erzielt hat.




 
Sicherlich fragst Du dich was der ganze Spaß kosten soll. 
Ich hatte Glück und habe mich in einem Zeitraum angemeldet, als es den ersten Monat für nur 1€ gab. 
Der Zugriff für eine Sprache kostet für 6 Monate einmalig ca. 33€.
 
Kündbar ist das Abo problemlos per eMail bis zum Tag vor der automatischen Verlängerung.
Ich persönlich finde den Preis unschlagbar und mehr als gerechtfertigt für diese tolle Lernplattform mit vielen detailreichen Funktionen.


Sollte man ein Sprachabo kündigen, so werden trotzdem die Lernfortschritte gespeicht. Kehrt man dann ein paar Monate später wieder zurück, kann man dort anfangen wo man aufgehört hat.

Alles in allem ist Babbel wirklich der perfekte Ort um neben seinem Alltag schnell und präzise Sprachen zu lernen.
Die einzelnen Lektionen dauern etwa 15 Minuten, was ich sehr angemessen finde. 

So kann man jeden Tag frei einteilen wie lange man lernen möchte.

Ich würde darüber hinaus empfehlen parallel zum Onlinewortschatz noch ein Vokabelheft und einen Grammatikordner anzulegen, denn dadurch hat man alles auf einen Blick und lernt beim aufschreiben automatisch nochmal mit. 


So gelang es mir mein erstes Sprachzertifikat (orientiert am Europäischen Referenzrahmen für Sprachen), bereits nach 3 Wochen zu absolvieren.

Ich hoffe ich konnte Dich davon überzeugen und ich würde mich freuen, wenn Du deine Erfahrungen mit mir teilst.



Kommentare:

  1. Mich hat Schwedisch nach meiner ersten Reise nach Stockholm so sehr fasziniert, dass ich mich kurzerhand bei der VHS zu einem Anfänger-Schwedischkurs angemeldet habe. Leider war das Konzept nicht ganz sooo dolle (vielleicht lag es auch an den Teilnehmern, die mitunter nicht sehr begeistert waren :(), jetzt hab ich aber auch Babbel für mich entdeckt und bin ebenfalls begeistert!
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
  2. Hey liebe Carla :)

    Danke für Deinen Erfahrungsbericht zum Thema Schwedisch lernen.
    Ich würde auch so gerne einmal nach Stockholm reisen und teile mit Dir die Meinung, dass Schwedisch eine wahnsinnig schöne und interessante Sprache ist.

    Leider (oder vielleicht zum Glück?) wird bei uns in der Nähe kein geeigneter VHS Kurs angeboten.
    Dadurch kam ich direkt zu Babbel und finde es auch einfach praktisch, dass man lernen kann wann und so viel man möchte.
    So ist man auf keine Kurszeiten oder Anfahrtswege angewiesen.

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Anna ♥

    AntwortenLöschen