Take note of the smaller things - they tend to mean the most.

Mittwoch, 27. August 2014

Bikepark Leogang



Wie in meinem ersten Urlaubspost versprochen, kommen hier ein paar unserer Erfahrungen mit dem Bikepark Leogang. Im Allgemeinen hat der Bikepark ja einen relativ guten Ruf - nicht zuletzt wegen seiner Worldcup Downhill Strecke. Oder ist das alles nur gutes Marketing?
Die Liftpreise fangen bei 34,50€ für eine Tageskarte an und gehen weiter über eine 6-Tageskarte für 149,50€. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit eine 4-Tage in 7 Karte für 116,50€ zu erwerben.
Diese ist sieben Tage lang gültig und innerhalb diesen Zeitraums kannst Du den Bikepark vier Tage besuchen. Alle Liftkarten für den Bikepark Leogang sind ebenfalls im Bike-Circus Saalbach-Hinterglemm gültig {umgekehrt allerdings nicht}! 






Insgesamt gibt es in Leogang sieben Strecken plus einen GoPro Bagjump, den KONA Riding Room, den FLOWMASTER Park und einen kleinen Rookie Bikepark.
Von der Bergstation aus führt der technisch anspruchsvolle Singletrail "Hangman I" bis zur Mittelstation. Dort geht er in den leichteren Teil "Hangman II" über, welcher sich über 3,250km erstreckt und ebenso für Anfänger geeigenet ist.
Leider lässt die Streckenpflege stellenweise wirklich zu wünschen übrig. Angefangen bei extremen Bremswellen in den Steilpassagen, bis hin zu großen Schlaglöchern. Bei den Eintrittspreisen ist es traurig, wenn der Fahrspaß darunter leiden muss.



Ansonsten gibt es natürlich noch die beliebte Freeridestrecke "Flying Gangster", welche parallell zur World Cup Downhill Strecke "Speedster" verläuft. Beide beginnen an der Mittelstation.
Die Daten und Fakten klingen erstmal gut: 6 Drops, 32 Wallrides, 2 North Shores, etc.
Dort angekommen sieht es leider etwas anders aus - die Streckenpflege ist unterirdisch.
Ebenfalls viele Bremswellen, gefährliche Kreuzungen und vollkommen verschieden geshapte Sprünge. Das bestätigen leider auch extrem viele Bewertungen von anderen Besuchern. Vielleicht war es auch einfach nur ein Problem in dieser Saison und es ist ansonsten alles super gepflegt. Als großer Whistlerfan ist man natürlich auch das Beste gewohnt :D

Für alle North Shore Fans gibt es den "Bongo Bongo" und "Broken Heart" Trail. Beide verlaufen parallel zueinander und zweigen von der "Flying Gangster" ab. Sie sind eher etwas für geübtere Fahrer und sind reine North Shore Strecken mit zahlreichen Drops, Wallrides und Step Downs.


Am nächsten Tag haben wir uns dazu entschlossen, einen Tag im Bike-Circus Saalbach-Hinterglemm zu verbringen. Mir persönlich hat es dort sehr gut gefallen, aber das ist ja erst meine 1. richtige DH Saison.
Leider sind die drei Lifte relativ weit voneinander entfernt, sodass ein Auto defintiv von Vorteil ist.
Zu Entdecken gibt es dort die Anfängerstrecke "Milka Line", die flowige "Blue Line", die anspruchsvolle "Pro Line", den "Hacklbergtrail" mit fantastischem Alpenpanorama und noch Einige andere. Im Allgemeinen ist in Saalbach mehr los was Hotels, Restaurants, Shoppen und Feiern angeht als in Leogang.  Daher ist es sicherlich eine Überlegung wert, dort zu nächtigen. Bis nach Leogang sind es etwa 20km Autofahrt.

Die letzten Tage im Bikepark Leogang waren auf jeden Fall nochmal richtig schön und spaßig.
Ich persönlich hatte mir erhofft, fahrtechnisch noch viel mehr dort zu lernen, aber irgendwie konnte ich kein richtiges Vertrauen in die Strecken aufbauen. Von Leogang wünsche ich mir für die nächste Saison eine bessere Streckenpflege und natürlich komme ich gerne wieder vorbei.


Ansonsten ist es auf jeden Fall einen Ausflug wert von der Bergstation, den Wanderweg zum Gipfel zurückzulegen. Dort oben wartet ein wahnsinnig schönes Panorama und ein toller See auf Dich. Klar, es war richtig anstrengend die DH Monster da hochzuschieben, aber die Fahrt runter hat alles wieder wett gemacht :-)



Jetzt hoffen wir einfach, dass der Sommer doch nochmal zurückkommt. Uns würden nämlich noch der nagelneue "Bikepark Brandnertal" in Vorarlberg und der "Bikepark Serfaus Fiss-Ladis" interessieren.
RIDE ON!


{Hey Sweethearts! We were visiting the Bikepark Leogang in Austria last week, as you probably know. We enjoyed riding there, even though the trails were in a really bad condition. There have been a lot of dangerous crossings, senseless warning labels and deep potholds. I hope the shaping team will maintain the damages until summer 2015. Another great spot for downhill mountainbiking is the Bike-Circus in Saalbach-Hinterglemm. It's just on the other side of the mountain and approx. 20minutes away by car. They have a lot of different trails with north shore obstacles and all of them are in a good condition. 
Nevertheless we enjoyed the remaining days in Bikpark Leogang with shredding our bikes and exploring the beautiful landscape of Asitz Mountain.
And if you meet summer somewhere, please return it to Europe. We would love to visit "Bikepark Brandnertal" and "Bikepark Serfaus Fiss-Ladis" next month, too!}





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen