Travel • Fitness • Food • Happiness

Samstag, 1. März 2014

Ein Buch voller Hoffnung - Literaturtipp im Februar


Mit einem Tag Verspätung kommt hier mein Literaturtipp des Februars. 
Dieses bezaubernden Buch befand sich in meinem Adventskalender und was soll ich sagen - ich bin restlos begeistert! Nicht nur die bezaubernden Illustrationen sind ein Hingucker, sondern auch die Geschichte dahinter ist einfach nur zuckersüß. Zwei Zebras in New York von Marc Michel-Amadry ist ein Buch voller Hoffnung, Träume und dem Willen niemals aufzugeben.




Der Autor Marc Michel-Amadry wurde 1970 geboren und lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Neuchâtel in der Schweiz. Er hatte schon von Kindesbeinen an einen Sinn für die ästethischen Dinge im Leben.
Bevor er sich gänzlich dem Schreiben widmete war er Geschäftsführer eines namenhaften Schweizer Uhrenherstellers und leitete die Geschäftsstelle von "Sotheby's" in Zürich.
Derzeit schreibt er an seinem zweiten Roman.

"Zwei Zebras in New York", erschienen im Bertelsmann Verlag, handelt von einem Zoo im Gazastreifen und dessen verzweifelten Direktor Mahmoud. Durch die widrigen Umstände und die angespannte Lage in Palästina, übersteigen seine Ausgaben für die Versorgung der Tiere weit seine monatlichen Einnahmen. Da seine zwei Zebras im Krieg umkamen, engagierte er einen Künstler, der zwei seiner Esel als Zebras anmalte.
An diesem Punkt setzt die Geschichte von Marc Michel-Amadry ein. 

Mit diesem Buch würdigt er Mahmouds Arbeit, den Menschen im Gazastreifen einen Ort voller Frieden, Glückseligkeit und bedingungsloser Liebe geschaffen zu haben. Ein Ort an dem - zumindest für einen Augenblick - der Krieg und das Leid in den Hintergrund rückt.
Um der Handlung noch mehr Ausrichtungspunkte zu geben finden durch diese zauberhafte Zebrageschichte - welche in der New York Time erschien - vier Menschen die nicht unterschiedlicher sein könnten, zueinander.
Dreh und Angelpunkt ist das verschneite und eiskalte New York City.


  Ich finde den Roman durchweg gelungen. Dem Autor gelingt es mit einer spielerischen Leichtigkeit das Gefühlsleben der vier Protagonisten in filigraner Kleinstarbeit zu bestimmen. Er zeigt auf, dass es meistens nur die wundervollen kleinen Dinge im Leben sind, die einem zum wahren Glück fehlen.
"Zwei Zebras in New York" ist ein Buch voller Optimismus, Mut und grenzenloser Liebe - und genau deshalb sollte es in keinem Bücherregal fehlen.




Das Buch kannst Du → hier erwerben.

Viel Freude beim Lesen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen