Travel • Fitness • Food • Lifestyle

Dienstag, 30. Juli 2013

Das etwas andere Kalifornien


Einige Kilometer mehr auf dem Tacho, befanden wir uns plötzlich wieder inmitten all dem Trubel und all der Hektik einer Großstadt.
Rote Ampeln. Stau. Menschenmassen. Bürogebäude. Enge Straßen.
Und Kälte.
Willkommen in San Francisco.

Ja, ihr habt richtig gelesen. Kälte. Im restlichen Kalifornien hatten wir, wie erwartet, warmes bis heißes Klima. Doch hier war alles anders. Die Sonne stand deutlich am Himmel , aber die kühle Brise, war definitiv nicht zu verachten.


»The coldest winter I've ever spent was a summer in San Francisco.«
Mark Twain 




Dennoch machten wir uns daran, unser neues Heim im "Cabe Car Court Hotel" zu beziehen. Wir hatten eine recht gute Lage und vorm Haus fuhren die berühmten Cable Cars vorbei. Gut, dass wir ein Zimmer Richtung Innenhof bekommen haben. Somit entgingen wir dem ständigen Gebimmel und Geknatter. Den angebrochenen Tag ließen wir damit beenden, dass wir uns auf den Weg zur Golden Gate Bridge machten um uns das 3km lange Meisterwerk von Nahem anzusehen.
Eine wirklich beeindruckende Konstruktionen und ein wunderbares Gefühl direkt davor zu stehen.

 
Bemerkenswert ist außerdem, dass im Hauptseil, weitere 27.000 kleinere Seile verarbeitet sind. Sie ist knappe 3km lang und unglaubliche 22 Tonnen schwer! 

 
Ein weiteres Highlight ließen wir uns nicht entgehen, solange wir noch unseren Mietwagen hatten. Zuerst war ich etwas skeptisch, aber dann machten wir es doch. Wir fuhren durch die engste Straße der Welt, die Lombard Street. Gott sei Dank ist sie eine Einbahnstraße ;o)
Wer kein Auto hat, kann  einfach so hingehen und sich das Spektakel von unten ansehen. Durch die vielen Blumen und alten Häuschen ist die Lombard Street auch ein Augenschmaus.
Wer hingegen unter Platzangst leidet, könnte es als Alternative mit der Filbert Street, eine der steilsten Straßen der Welt versuchen... Nicht das jemand sagt, ich hätte sie nicht erwähnt.


Eine Fahrt mit dem Cable Car gehört ganz klar zum Pflichtprogramm eines jeden San Francisco Besuches. Besonders bequem sind die seitlich angebrachten Bänke nicht - soviel sei zugegeben - aber die Technik und das entspannte Fahren durch die Stadt ist wirklich ein Muss.

 
Mein eigentlicher Traum war es schon immer Alcatraz, die Gefängnisinsel zu besuchen. Aus reiner Neugierde und um zu hören, was dort alles vor sich gegangen ist und wie versucht wurde dort vergeblich auszubrechen. Denn laut den Medien, ist das bisher noch niemandem gelungen. Heute ist es ja nur noch eine reine Touristenattraktion.
In der ganzen Hektik der Reise, habe ich allerdings vergessen, Karten zu reservieren und das war dann das Aus für uns. Ich könnte mich heute noch zu Tode ärgern. Aber was nützt das schon?
Die einzige Alternative wäre gewesen, morgens um 5 Uhr am Ticketschalter zu stehen, in der Hoffnung eine Karte abzubekommen. Ganz ehrlich? Nein danke. Nicht in der Kälte um solch unchristliche Uhrzeit. Hoffentlich klappt es das nächste Mal.


 
Im Gesamtbild betrachtet ist San Francisco auf jeden Fall eine wunderschöne Stadt, in der es vieles zu entdecken gibt. Das Klima ist jedoch wirklich sehr rau, sodass die Freude manchmal getrübt wird.
Ich würde dennoch wieder hierher kommen, wenn auch nur für ein paar Tage :). Wie vielleicht schon herauszuhören ist, war SF nicht eine meiner Lieblingsstädte, aber wer weiß... Vielleicht wird es ja eines Tages Deine?





Meine Top 5 San Francisco:
1. Golden Gate Bridge
2. Lombard Street
3. Filbert Street
4. Cable Car
5. Alcatraz


 

Kommentare:

  1. Hey hey,

    Sehr schöner Beitrag zu San Francisco. Ja die Stadt ist wirklich was Spezielles, auch was das Wetter angeht. Man liebt sie oder eben nicht.*g* Alcatraz hingegen muss man meiner Meinung nach nicht unbedingt gesehen haben… aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. ;)

    Ich lass dir liebe Grüsse da
    Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Nicky :)

      vielen lieben Dank für dein nettes Kompliment.
      Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag über San Francisco gefallen hat.
      Du hast vollkommen Recht, SF ist für mich soetwas wie eine ganz große Hassliebe und die Stadt ist immer für eine Überraschung gut.

      Herzliche Grüße und ein frohes Osterfest wünscht dir,
      Anna ♥

      Löschen