Take note of the smaller things - they tend to mean the most.

Donnerstag, 15. Juni 2017

LIFE UPDATE | Mein Weg zum Iron Girl und warum Du niemals aufgeben darfst




»At any given moment you have the power to say: this is not how my story is going to end.«


Es ist in letzter Zeit ruhig geworden hier. Vielleicht kurz vorweg: mein Leben hat sich in den letzten Wochen um 180° gedreht. Gleichzeitig sind Träume für mich in Erfüllung gegangen und gleichzeitig hat das Schicksal ziemlich zugeschlagen. Wenn man das so sagen kann. Sich ständig zwischen Freude und Trauer zu befinden macht das alles nicht gerade leichter. Aber es wird langsam besser. Ich brauche nur ein bisschen Zeit für mich und deshalb werde ich ab sofort nur noch bloggen, wenn mir etwas auf dem Herzen liegt, wenn ich Lust habe etwas zu schreiben und euch etwas mit auf den Weg geben will. Jetzt aber zurück zum heutigen Blogpost. Wie einige von euch schon auf Facebook oder Instagram mitbekommen haben, bin ich letzte Woche beim Iron Girl gestartet. Nicht spektakulär werden sich viele denken, aber für mich war es das. Warum versuche ich euch hier zu erklären.


Dienstag, 30. Mai 2017

MONTHLY REVIEW #5 - Mai 2017




»Everything has changed and yet, 

I am MoRe Me than I've ever been.«


Die Veränderungen die sich in den letzten Wochen ergeben haben sind kaum in einem Blogpost zu verfassen. Überhaupt die richtigen Worte dafür zu finden ist schwer. Der Mai war für mich ein Monat voller Angst und Hoffnung zugleich. Am Ende ist alles gut ausgegangen und darüber bin ich dankbarer als jemals zuvor. Das wohl unvergesslichste und emotionalste Ereignis der letzten Wochen war die Hochzeit meiner allerliebsten Mirjam. Noch heute habe ich Gänsehaut wenn ich an diesen Tag voller Liebe und Glück zurück denke. Einmal mehr ist mir bewusst geworden von was für wundervollen und liebevollen Menschen ich umgeben bin und das macht mich aus tiefstem Herzen dankbar. 

Wiederum andere verabschiedet man aus seinem Leben, einfach weil sich Wege manchmal eben trennen. Weil Freundschaften auch nach über 10 Jahren eine völlig andere Richtung nehmen können. Das mag vielleicht auf den ersten Blick traurig erscheinen, aber das alles hat seinen Sinn. Das Leben bedeutet ständigen Wandel und nichts bleibt wie es ist. Wenn man das zu akzeptieren gelernt hat, ist man dem Glück ein großes Stück näher gekommen.


Freitag, 26. Mai 2017

LIFE UPDATE | Endlich pillenfrei - die ersten Wochen danach




»If you listen to your body when it whispers, you won't have to wait to hear it scream.«


Zugegebenermaßen ist das hier nicht unbedingt ein Thema über welches es sich leicht schreibt. Es ist eine höchstpersönliche Angelegenheit, über die in der Gesellschaft immer noch lieber geschwiegen wird. Aber ich erachte es dennoch als wichtig darüber zu reden, gerade wenn man die Möglichkeit hat so viele Menschen zu erreichen. Und selbst wenn ich damit nur einer einzigen Person weiterhelfen kann oder euch eine neue Perspektive aufzeigen kann, dann habe ich schon alles erreicht. Damit schließe ich mich nun einigen anderen Bloggerinnen vor mir an, die über ihre Erfahrungen und ihre Sichtweise dazu bereits geschrieben haben. Seit zwei Wochen bin ich nun endlich pillenfrei und nie wieder würde ich mir und meinem Körper das alles nochmal zumuten.


Sonntag, 14. Mai 2017

SUNDAY THOUGHTS | 25 Dinge die mich glücklich machen



»Do more of what makes your soul happy.«


Ich hatte schon in den letzten Monaten immer wieder das Gefühl, dass es in unserer Welt immer negativer zugeht, zumindest in den Medien und vielen unserer Köpfe. Dabei ist diese Welt in der wir Leben eigentlich ziemlich wunderbar, trotz allem. Und gerade wir sollten dankbar sein, dass wir ein doch sehr privilegiertes, zufriedenes und ereignisreiches Leben leben dürfen.

Man sollte einfach nicht vergessen, dass es meistens die kleinen Dinge sind die uns am Ende wirklich bedingungslos glücklich machen. Zum Beispiel die Abenteuer die wir erlebt haben, die Menschen die wir kennen gelernt haben und die Musik die uns berührt hat. All das ist bei mir in den letzten Wochen noch mehr in den Fokus gerückt, denn das Leben hat mich ein bisschen zur Ruhe gezwungen. Ich habe viel nachgedacht und bin zu einigen Erkenntnissen für mich persönlich gekommen, worüber ich sehr dankbar bin und die viele Entscheidungen für mich erleichtern. Doch dazu bestimmt bald mehr.

Zunächst habe ich mir einfach über 25 Dinge Gedanken gemacht, die mich glücklich machen. Das visualisiert zu sehen, macht mich dankbar. Dankbar für die vielen wundervollen Menschen um mich herum, sowie dankbar für das Leben das ich erleben darf.
Habt einen schönen Sonntag ihr Lieben!


Sonntag, 7. Mai 2017

SUNDAY THOUGHTS | Der perfekte Fehler zur falschen Zeit




»Some people are so used to chaos, that they can't function in peace.«


Wieder ein Sonntag. Wieder ein Wochenende mit dir. Wie so oft.
Ich bin schon wach. Ein verschlafenes "Guten Morgen Prinzessin" von dir.
Du küsst mich im Nacken und legst deine Arme um mich. Es ist noch früh.
Ich habe eines deiner Hemden an, welches für mich locker als Kleid durchgehen würde und verschwinde im Bad. Das heiße Wasser läuft über meinen Körper und ich fühle Geborgenheit, doch kann es kaum erwarten wieder bei dir zu sein.

Du stehst in der Küche und die ganze Wohnung riecht nach Kaffee. Und Toast mit Peanut Butter. Du weißt was ich mag. Und du weißt mich immer wieder zu überraschen. Während dem Frühstücken schaue ich immer wieder in deine blauen Augen. Zeitgleich so wunderschön und so verdammt unnahbar. Du lächelst, nimmst meine Hand und grinst.
Für immer vielleicht, denke ich mir.